Artikel aus dem Wildbader Anzeigenblatt von Bernd Helbig vom 04.05.2022

 

Bei der Jahreshauptversammlung des Turnvereins Calmbach, die am Freitag, 29. April in der Enztalhalle stattfand, standen erneut Wahlen auf der Tagesordnung. Im vergangenen Jahr war zwar der gesamte Vorstand neu gewählt worden, doch um wieder einen Wahlturnus zu erreichen, bei dem jedes Jahr nur die Hälfte der Funktionäre gewählt werden muss, traten Karl-Heinz Köstler und Petra Kiefer von ihren Ämtern zurück.

Köstler stellte sich anschließend wieder zur Wahl und wurde von der Versammlung für zwei Jahre neu gewählt. Für Kiefer, die das Gremium endgültig verlässt, fand sich auch auf mehrfaches Nachfragen kein Bewerber. Der Vorstand besteht somit nur noch aus den vier Mitgliedern Tobias Kiefer, Nicole Forstner, Karl-Heinz Köstler und Hans Martin.

Petra Kiefer gibt ihren Vorstandsposten auf, weil sie von Calmbach weg zieht. Sie war seit dreißig Jahren mit Unterbrechungen im Vorstand des TVC, dazu in vielen Funktionen besonders für Kinder und Jugendliche als Übungsleiterin engagiert. Unter dem Beifall der Anwesenden zeichnete Wilhelm Schuurmann vom Sportkreis Calw die Funktionärin mit der Ehrennadel in Gold des Württembergischen Landessportbunds aus. Nicole Forstner sagte ihr namens der Vorstandschaft „Danke“ für eine tolle Zusammenarbeit. Kiefer bedankte sich für die erwiesenen Ehren und sagte, sie habe festgestellt, dass sie schon seit 1988 im Verein sei. Somit habe sie ihr halbes Leben beim Turnverein verbracht, zuerst als Jugendleiterin, später als Jugendtrainerin und von 1993 an auch als Mitglied des Vorstandsgremiums. Sie bedankte sich bei ihren Wegbegleitern für die gute Zusammenarbeit in den vielen Jahren und räumte ein, sie gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

Auch ein regelrechter Ehrungsmarathon ging über die Bühne. Petra Kiefer verteilte die Urkunden. Geehrt wird beim TVC ab fünf Jahren Mitgliedschaft. Die Jubilare waren zwischen sechs und 90 Jahre alt und in einem Fall wurden sogar drei Generationen einer Familie geehrt, vom Großvater bis zum Enkelkind.

Im Geschäftsbericht des Vorstands berichtete Tobias Kiefer, dass seit der Versammlung im Juli vergangenen Jahres nicht allzu viel passiert sei. In den meisten Sportarten hätten wieder Wettkämpfe durchgeführt werden können. Doch man werde im Verein einiges ändern müssen, wenn man wolle, dass es weitergehe. Hauptkritikpunkt war, dass es zunehmend schwieriger werde, Leute zu finden, die bereit seien, Verantwortung zu übernehmen. Stand 31. Dezember 2021 habe der TVC 668 Mitglieder. Das sei zwar vom Höchststand mit 773 Mitgliedern vor zehn Jahren weit entfernt, doch sei es erfreulich, dass es coronabedingt so gut wie keine Austritte gegeben habe. Die meisten Mitglieder seien aus der Altersgruppe unter 20 Jahren, was die Zusammensetzung der aktuellen Hauptversammlung jedoch nicht gleichermaßen repräsentiere.

Karl-Heinz Köstler erläuterte den Jahresabschluss. Ideeller Bereich, Zweckbetrieb und wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb zusammengenommen, gab es Einnahmen von 141.282 Euro und Ausgaben von 122.600 Euro. Wegen Corona habe man für den Spielbetrieb weniger Ausgaben gehabt, daher ergebe sich ein Überschuss von 18.600 Euro, der der freien Rücklage zugeführt werde. 63.650 Euro Übungsleitervergütungen und 19.320 Ehrenamtsvergütungen seien ausgezahlt worden. Zur Auszahlung der Vergütungen für das laufende Jahr wurde der Kassier von der Versammlung einstimmig bevollmächtigt. Kassenprüfer Herbert Krause bestätigte eine vorbildliche Kassenführung. Auf Antrag von Stadtrat Jochen Borg erteilte die Versammlung der gesamten Vorstandschaft Entlastung.

In seinem Grußwort hob Bürgermeister Marco Gauger die vielseitige und lebendige Vereinslandschaft in der Stadt hervor. Dies habe ihn von Anfang an begeistert und sei ein Grund dafür gewesen, sich hier zu bewerben. Der TVC mit seinen vielen Abteilungen habe ein beeindruckendes Angebot. Für jeden Sportbegeisterten sei etwas dabei. Corona habe die Vereine vor große Herausforderungen gestellt, doch der TVC sei immer am Ball geblieben und habe das Vereinsleben wieder reaktiviert. Darauf könne man stolz sein. Er dankte im Namen der Stadt für das Engagement.

Ehrungen

Folgende Vereinsmitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung für langjährige Mitgliedschaft im Turnverein Calmbach geehrt. Für 70 Jahre: Ruth Gutbub, Lisa Locher und Walter Madlener. 60 Jahre: Brigitte Anderle und Heidi Bodamer. 40 Jahre: Michael Baumer, Franka De Min, Nicole Forstner, Wilhelm Keller, Fritz Kiefer, Gerda Lohse, Gudrun Schrafft, Martin Siegel und Dieter Wößner. 25 Jahre: Manfred Bertsch, Valerie Bott, Christian De Min und Milivoj Tornjanski. 10 Jahre: Vanessa Baitinger, Kalle Barth, Vivien Bott, Marek Dierl, Fabian Jason Dies- berger, Juliane Dwuzet, Gerôme Gans, Karin Gießler, Mats Girrbach, Irena Gronau, Lara Haag, Tanja Insinna, Kerry Kessler, Ben-Kurt Kiefer, Tobias Kiefer, Romy Kißig, Ingeborg Köhl, Annika Kurz, Renate Leh- mann, Flora Lohr, Hans Martin, Joy Müllmaier, Anja Pfeil, Franziska Rohrmayr, Andrea Schmidt, Anita Stritt, Lilia Wiesner und Nadine Zündel. Fünf Jahre: Iva Abreu, Gabriel Beck, Lucia Bohnenberger, Milena Bräuer, Annkathrin Brenner, Ayçin Deniz, Louis Gerzen, Luis Janzen, Jan Robert Kiefer, Lillyana Kienert, Pauline Nass, Christoph Ohngemach, Sam Reichle, Jan Serwetnicki und Ida Sophie Vielmeier.

 

 

 

 

 

Termine

<<  <  Juni 22  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.