tischtennis02

Starker Auftritt der „Zweiten“ im Enztalderby

Die zweite Tischtennismannschaft des TV Calmbach untermauerte mit einem grandiosen 9:3-Erfolg beim TTC Birkenfeld II den zweiten Tabellenrang in der Bezirksliga mit nunmehr 21:3-Punkten. Mit dem Gewinn der beiden Eingangsdoppel Bernd Schmid/Jürgen Metzler 3:0 und Carsten Knöller/Thomas Bott 3:2 starteten die TVC`ler sehr gut in das Derby. An der Spitze drehte Marcus Müller gegen Dieter Herrigel einen 7:10-Rückstand im Entscheidungssatz noch zum 14:12-Triumph. Calmbachs Abwehrstratege Bernd Schmid brachte seine Crew mit einem Vier-Satz-Erfolg gegen Florian Atlas mit 4:1 in Front. Nach verlorenem ersten Satz schaffte es Carsten Knöller im Linkshänder Duell gegen Frank Ehmer noch mit 11:4,11:9 und 11:9 die Oberhand zu behalten.  Durch die beiden Spielverluste von Jürgen Metzler (0:3 gegen Ralf Vollmar) und Frank Metzler (2:3 gegen Max Hörndl) kamen die gastgebenden Birkenfelder auf 3:5 heran.  Thomas Bott besorgte mit einem 11:9,14:12 und 11:7-Erfolg über Rolf Anselment die 6:3-Halbzeitführung der TVC`ler. Im Spitzenpaarkreuz ließen Bernd Schmid und Marcus Müller mit ihren jeweils sicheren  3:1-Siegen gegen Dieter Herriegel und Florian Atlas nichts anbrennen. Routinier Jürgen „Sepp“ Metzler erzielte mit einem 11:9,7:11,11:7 und 11:9-Erfolg über Frank Ehmer den Schlusspunkt zum 9:3-Endstand.



Calmbacher „Dritte“ gewinnt Vereinsduell
Im vereinsinternen Match der Bezirksklasse behielt die dritte TVC Crew erwartungsgemäß mit 9:1 gegen die „Vierte“ die Oberhand.  Nach einer 3:0-Doppelführung schafften Spitzenspieler Hans Martin (zweimal), Thomas Karle, Michael Seyfried, Eberhard Müller und Dietmar Lohse-Rapp die gewinnbringenden Pluspunkte. Auf Seiten von Calmbach IV freute sich Brian Weszkallnies über den Ehrenzähler.

9:7-Erfolg für die „Fünfte“ nach hohem Rückstand
Ein knapper 9:7-Erfolg gelang der fünften TVC-Vertretung in der Kreisklasse B bei TT Altburg III. Obwohl die TVC`ler bei einem 1:5 und 4:7-Rückstand bereits mit dem Rücken zur Wand standen.  Entscheidend für den knappen Sieg waren die makellosen 2:0-Bilanzen von Frank Bott, Robin Rieg und Denis Schmid. Jan-Ove Metzler trug sich einmal in die Siegerliste ein.  Überzeugend auch der Auftritt des Gespanns Peter Keppler/Frank Bott. Nach dem Doppelerfolg zum Auftakt behielt die TVC-Kombination auch im Entscheidungsdoppel die Nerven und brachten mit einem 3:0-Triumph das hauchdünne 9:7 über den TT Altburg III in trockene Tücher.  Am kommenden Wochenende greift auch die erste TVC-Mannschaft in das Geschehen der Rückrunde ein. Mit dem Bezirksderby gegen den TTC Mühringen streben die gastgebenden TVC`ler in der Verbandsliga einen möglichst knappen Spielausgang an. In der Vorrunde behielten die Neckartäler mit 9:4 die Oberhand.  Die Mühringer Gäste haben mit dem ehemaligen Bundesliga Spieler Markus Teichert eine überragende Nummer eins.

Die Begegnungen des TVC am kommenden Wochenende:
Freitag 26.01.2018 : Herren: Bezirksklasse:  19.30 Uhr: TV Calmbach III – SF Gechingen I
Samstag 27.01.2018: Jugend: Bezirksklasse:  13.00 Uhr: VfL Stammheim – TV Calmbach
Samstag 27.01.2018: Herren: Bezirksklasse: 15.30 Uhr: TV Calmbach III – TV Neuenbürg I

Sonntag 28.01.2018: Herren: Verbandsliga: 10.30 Uhr: TV Calmbach – TTC Mühringen


 CK

Termine

<<  <  November 20  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.