tischtennis02

2:9 Niederlage des TVC  gegen TSV  Wendlingen


Bereits in den Eingangsdoppeln war abzusehen, dass es schwer werden würde etwas zählbares aus Wendlingen mitzunehmen. Denn Neumaier/Buck präsentierten sich ohne Elan und unterlagen dem an diesem Tag gut aufgelegten Zweierdoppel Goll/Löchel glatt in 3 Sätzen. Besser machten es Daniel Metzler/Schmid, die hochmotiviert zu Werke gingen und den Sieg in 5 Sätzen erzwangen. Mit der erwarteten Niederlage des Zweierdoppels ging man mit 1:2 in die Einzel.


Dort machte Christian Metzler ein gutes Spiel gegen Ex-Bundesligaspieler Stefan Frasch. Bei 0:1 in den Sätzen ergab sich mehrmals die Chance auf den Satzausgleich. Leider zeigte Frasch etwas mehr Abgeklärtheit, gewann den Satz mit 22:20 und schlussendlich auch das Spiel in vier Sätzen. Ralf Neumaier war bei der Musik, musste aber auch seinem zweitligaerprobten Gegner Markus Schlichter zum Sieg gratulieren.
In der Mitte war Markus Buck erkältungsgeschwächt, machte es aber spielerisch gut. Sein hochmotivierter Gegner Goll war aber in den entscheidenden Situationen etwas zwingender und siegte knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz. Daniel Metzler kam am Nebentisch aufgrund seines Aufschlags gar nicht ins Spiel gegen Hirsch und unterlag mit 0:3.
Ganz großen Sport zeigte Bernd Schmid, der zusammen mit Marcus Müller die krankheitsbedingt fehlenden Ludwig Schmidt und Armin Bacher vertrat. Er stellte seinen Gegner Löchel im Verlauf des Matches vor immer größere Probleme, agierte variabel und mit dem nötigen Mut bei Gegenattacken. Ein verdienter 3:1 Sieg. Marcus Müller startete gut ins Match, im Verlauf des Spiel steigerte sich sein Gegner Acker und agierte eine Spur sicherer, was zu einer 1:3 Niederlage führte.
Ralf Neumaier zeigte auch im zweiten Spiel gute Punkte, hatte jedoch in einigen Situationen nicht das nötige Glück auf seiner Seite. Frasch setzte sich mit seinem etwas kompletteren Spiel schließlich mit 3:1 durch. Christian Metzler zeigte wiederum eine bärenstarke Leistung gegen Schlichter und erspielte sich eine 2:0 Satzführung. Die Zuschauer waren begeistert von den vielen hochklassigen Ballwechseln. Dennoch gelang es Schlichter durch taktische Umstellung wieder ins Match zurück zu kommen. Mit der nötigen Ruhe und Klasse diktierte er immer mehr das Geschehen und siegte mit 3:2 Sätzen.
Alles in allem müsste man die Überlegenheit der Mannschaft aus Wendlingen neidlos anerkennen.

Calmbacher „Zweite“ mit Licht und Schatten
In der Bezirksliga zeigte die zweite TVC Crew an diesem Wochenende ihre zwei Gesichter.  Ohne das komplette vordere Paarkreuz setzte es beim Schlusslicht VFL Stammheim eine unnötige6:9-Niederlage. Am Tag darauf zeigten die Enztäler beim 9:3-Heimerfolg gegen den SF Salzstetten ihre wahre Stärke. Nachdem auch der Konkurrent um den Aufstiegsrelegationsplatz TT Altburg in Grüntal patzte, weisen die Calmbacher bei nunmehr 25:5-Zählern immer noch einen Minuspunkt weniger auf.  Im Duell mit den Calwer Vorstädtern  gewannen die TVC`ler in Person von Jürgen Metzler/ Carsten Knöller und Thomas Bott/Michael Seyfried zwei Eröffnungsdoppel. An der Spitze überzeugten Jürgen Metzler und Carsten Knöller jewils mit einer 1:1-Bilanz. Gegen Michael Blaich blieben die beiden TVC`ler jeweils in vier Abschnitten die Oberhand; in den Partien mit Konstantin Koch zogen die beiden Enztäler den Kürzeren. Frank Metzler  steuerte in der Mitte ebenfalls einen Pluspunkt bei.  Thomas Bott ging in seinen beiden Partien jeweils mit einer 1:3-Niederlage vom Tisch. Routinier Hans Martin gelang im hinteren Paarkreuz ein Matchgewinn, Michael Seyfried fehlte in seinen Duellen etwas Fortune und beugte sich in seinen beiden Duellen, so dass der überraschende aber verdiente Stammheimer 9:6-Erfolg  Realität wurde.

Am Folgetag zeigten die TVC`ler beim 9:3-Heimerfolg über die SF Salzstetten ihre wahre Stärke. Ein Klasse 3:0-Doppelstart stellte früh die Weichen auf Sieg. Bernd Schmid/Jürgen Metzler, Marcus Müller/Frank Metzler und Carsten Knöller/Manuel Blessing zeichneten für den Traumstart verantwortlich.  An der Spitze verloren die beiden Verbandsligakräfte des Vortages Bernd Schmid (1:3 gegen Heiko Müller) und Marcus Müller (2:3 gegen Andre Hase) ihre Partien.  Doch Jürgen Metzler, Carsten Knöller und Frank Metzler schmetterten mit sicheren Spielgewinnen ihre Crew mit 6:2 in Front. Eine denkbar unglückliche 10:12-Niederlage im Entscheidungssatz musste Joker Manuel Blessing hinnehmen. Spitzenspieler Benrd Schmid setzte sich in vier Sätzen gegen den Linkshänder Andre Hase durch und Marcus Müller schaffte durch ein 11:8,11:9 und 11:8-Erfolg über Heiko Müller das 8:3. Jürgen Metzler setzte den Schlusspunkt zum 9:3-Gesamtsieg mit einem 3:1-Erfolg über Bernd Buckenberger.

Calmbacher „Vierte“ chancenlos
Ohne reelle Siegchance war die vierte TVC Equipe bei der 1:9-Niederlage beim Tabellenführer der Bezirksklasse Nord dem SV Gültlingen. Mit nur vier gewonnen Sätzen mussten die TVC`ler neidlos die Stärke des Aufsteigers in Spe anerkennen. Für das einzige TVC-Glanzlicht sorgte Samuel Müller der seinen Gegenüber Mesud Niksic in fünf Sätzen niederrang.

Remis für die „Fünfte“
Ein 8:8 sprang für die fünfte TVC Vertretung beim VFL Stammheim III heraus.  Damit rangiert das Ensamble in der Kreisliga B mit 14:10-Punkten auf dem vierten Rang. Zu Beginn hatte lediglich das Gespann Jan-Ove Metzler /Robin Rieg ein Erfolgserlebnis. In den Einzeln entpuppten sich Jugendspieler Robin Rieg und Theo Bernhardmit je zwei Einzelsiegen als eifrigste Punktesammler. Die beiden Spitzenkräfte Frank Bott und Jan-Ove Metzler heimsten genauso je einen Matcherfolg ein wie der TVC-Edelreservist Thomas Rakowski. Im Schlussdoppel unterlag die TVC-Paarung Jan-Ove Metzler/ Robin Rieg ihren Stammheimern Kontrahenten klar in drei Sätzen.

Die TVC-Begegnungen am kommenden Wochenende:
Samstag 24.02.2018:
Jugend: Bezirksklasse: 13.00 Uhr: VFL Stammheim III – TV Calmbach
Herren: Kreisliga B: 14.30 Uhr: VfL Nagold II – TV Calmbach V
Herren: Bezirksklasse: 15.30 Uhr: TV Calmbach III – TTC Ottenbronn III
Herren: Bezirksklasse: 18.00 Uhr: VfL Nagold – TV Calmbach IV
Herren: Bezirksliga: 19.30Uhr: TV Calmbach II – TTF Althengstett

Sonntag 25.02.2018
Herren: Verbandsliga: 14.00 Uhr: TSG 1845 Heilbronn – TV Calmbach


 CK / MB

Termine

<<  <  August 19  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok