tischtennis02

Verdiente 3:9 Niederlage des TVC  gegen den Tabellenfünften Altshausen

Starkes Comeback nach Niederlage am Vortag - 9:6 Sieg gegen den TTC Hegnach


Einen gebrauchten Tag erwischten die Mannen des TV Calmbach beim Auswärtsspiel im weit entfernten Altshausen. Erste Anzeichen tauchten schon bei der Anfahrt auf, die von diversen Umleitungen deutlich verlängert wurde. In den Doppeln startete man gut mit 2:1, wobei sich vor allem Armin Bacher/ Markus Buck hervortaten, die das starke Dreierdoppel Zech/Toth mit 3:1 besiegten. Im Anschluss unterlag Christian Metzler unglücklich mit 10:12 im Fünften gegen den druckvollen Einser Ocko. Ralf Neumaier zwang ebenso knapp seinen Gegner Blanar in die Knie.Doch das sollte es schon gewesen sein. In den restlichen Spielen konnte keiner der TVC-Mannen an seine Bestleistung anknüpfen, wobei auch der Gegner durch seine Qualität nicht mehr viel zuließ. Rühmlich Ausnahme war unser Joker Thomas Karle, der sich auch durch die Verspätung beim Treffpunkt nicht entmutigen ließ und ein solides Verbandsligadebut absolvierte. Lediglich Daniel Metzler war noch gegen Toth in der Nähe eines Siegs.Es wurde nach dem Spiel ein generalstabsmässiger Abgang forciert um schnell zum entscheidenden Spiel der zweiten Mannschaft gegen Altburg zu kommen.

Der Wille sich gegen Hegnach besser zu präsentieren als am Vortag gegen Altshausen war allen Spielern anzumerken. In die Karten spielte den TVC-Mannen, dass Hegnach ihren angeschlagenen Spitzenmann Skorepa nur im Doppel auflaufen ließ. Doch der Start gestaltete sich schwierig, da das griechische Zweierdoppel groß aufspielte und gewissermaßen Sirtaki mit Christian Metzler und Ralf Neumaier tanzte. Durch einen Arbeitssieg von Markus Buck/Armin Bacher war zumindest der totale Fehlstart abgewendet. Danach untermauerte Ralf Neumaier seine ansteigende Form und siegte verdient mit 3:0 gegen Shoneye. Mit demselben Ergebnis musste sich im Anschluss Christian Metzler dem starken Chudik beugen. In der Mitte lief es besser. Daniel Metzler zeigte gute Nerven und rang Papadopolous in fünf Sätzen nieder. Markus Buck wollte seinen pomadigen Auftritt vom Vortag vergessen machen und zeigte sich dementsprechend motiviert -ein unerwartet deutliches 3:0 gegen Tsantekidis. Im Anschluss unterlag Ludwig Schmidt gegen Mohr und Armin Bacher besiegte Schroff verdient mit 3:1. Mit 5:4 nach dem ersten Durchgang war man sehr gut in der Partie. Doch im Anschluss sollte es noch besser werden. Ralf Neumaier trumpfte gegen Chudik groß auf und verbuchte durch taktisch cleveres Spiel die entscheidenden Punkte. Christian Metzler konnte im folgenden Spiel seine Unzufriedenheit mit vielen knappen Niederlagen in den vergangenen Spielen ausblenden und zeigte sich bissig und mit der richtigen Körpersprache - 3:1 gegen Shoneye. Danach fand Daniel Metzler in keiner Phase zu seinem Spiel, was seinem Gegner Tsantekidis in die Karten spielte. Ein 3:0 für Hegnach war die Folge. Und auch das Spiel an der Nebenplatte drohte nach 0:1 in Sätzen und 1:5 im zweiten Satz zu entgleiten. Doch Markus Buck spielte sich immer mehr in einen Rausch und drehte somit die Partie gegen Papdopolous zu seinen Gunsten. 8:5 für den TVC. In der Paarung der beiden Fünfer sah es lange nach einem klaren Sieg für Armin Bacher aus. Doch Mohr kam besser ins Spiel und Armin Bacher musste eine unglückliche 2:3 Niederlage hinnehmen. Im der letzten Einzelpartie war Ludwig Schmidt anzumerken dass er seine lange Durststrecke mit einem Sieg beenden wollte. Im Laufe der Partie immer aktiver werdend verbuchte er schlussendlich den Einzelsieg. Die Partie war beendet - eine Traube aus TVC-Spielern bildete sich und feierte frenetisch den unerwarteten Sieg. Und mit den weisen Worten eines Hegnacher Zuschauern soll dieser Bericht schließen: „ Wenn man gewinnt ist es einfach besser als wenn man verliert“

Aufstiegsträume der „Zweiten“ zerplatzt
Bei der zweiten Calmbacher Tischtennismannschaft sind die Aufstiegsträume nach dem desolaten 1:9 beim TT Altburg jäh geplatzt. Im Bezirksliga Tableau rangieren die TVC`ler zwar noch einen Punkt vor den Altburgern, doch in der Tabelle werden sich die Calwer Vorstädter bei ihrem letzten Duell gegen die abstiegsbedrohten TTF Althengstett die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen und das notwendige Unentschieden ergattern. Gegen die auf den Punkt topmotivierten Altburger ließen die TVC`ler mit dem 0:3 in den Eröffnungsdoppeln Federn. Die Niederlage des bis dato in 16 Partien unbesiegte Spitzendoppel  Bernd Schmid/Jürgen Metzler hinterließ im TVC-Lager deutliche Spuren. Die Kombinationen Marcus Müller/Frank Metzler und Carsten Knöller/Thomas Bott konnten das 0:3 nicht verhindern. An der Spitze spielte Marcus Müller gegen den Altburger Top Akteur Philipp Peters groß auf, und hatte nur knapp in fünf Abschnitten das Nachsehen.  Abwehrstratege Bernd Schmid hatte beim 9:11,7:11,11:5 und 6:11 gegen Michael Baumgärtner das schlechtere Ende. Als dann Carsten Knöller mit einem 3:1-Triumph über Stefan Müller zum 1:5 verkürzte, hofften die TVC Fans auf eine Aufholjagd. Jürgen Metzler und Frank Metzler stemmten sich dann zwar gegen die Niederlagen, verließen am Ende jeweils in fünf Durchgängen aber als Verlierer die Platte. Thomas Bott blieb gegen Matthias Baumgärtner ohne Chance und Philipp Peters krönte seine Klasseleistung mit einem deutlichen Drei-Satz-Erfolg über Bernd Schmid zum 9:1-Endstand für den TT Altburg.   

Calmbach IV verliert deutlich
Im Kellerduell der Bezirksklasse unterlag die vierte Equipe des TVC bei den TTF Althengstett II  mit 3:9 und hat sich damit als Schlusslicht verabschiedet.  Die Kombination Brian Weszkallnies/Jan-Ove Metzler schaffte zu Beginn einen Doppelpluspunkt. In den Einzeln durften lediglich Brian Weszkallnies und Kevin Jandl einen Pluspunkt bejubeln.

Knappe Niederlage der „Fünften“ im Derby
Eine unglückliche 7:9-Niederlage steckte die fünfte TVC-Garnitur im Lokalderby der Kreisliga B beim TSV Wildbad II ein.  Beide Teams haben weder mit Aufstieg, noch mit Abstieg etwas zu tun. Dabei sah es nach einer 6:3-Halbzeitführung der Calmbacher sogar nach einem Sieg aus.  Zu Beginn hatten die beiden TVC-Gespanne Kevin Jandl/Jan Ove-Metzler und Peter Keppler/Frank Bott je ein Erfolgserlebnis. In den Einzeln stach Denis Schmid mit zwei Spielgewinnen heraus. Frank Bott, Peter Keppler und Kevin Jandl strahlten alle über je einen Einzelsieg.

Die TVC Begegnungen am kommenden Wochenende:
Samstag 21.04.2018: Herren:  15:30 Uhr Bezirksklasse: TV Calmbach IV – TV Neuenbürg
Sonntag 22.04.2018: Herren:  10:30 Uhr Verbandsliga: TV Calmbach I – SV Salamander Kornwestheim


 CK / MB

Termine

<<  <  Oktober 19  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok