tischtennis02

Erster Sieg der Saison für den wieder erstarkten TV Calmbach


Nach einem eher mäßigen Saisonauftakt in der Verbandsklasse  mit 1:5 Punkten wussten die TVC-Cracks sehr wohl wie wichtig nun das Match gegen die Aufsteiger aus Altshausen sei, um den ersten „Zweier“ der Saison einzufahren.
Fokussiert und mit einer Portion Wehmut aufgrund der Ergebnisse aus den letzten Wochen ging man also in die Partie.
Das Spitzendoppel des TVC’s C. Metzler / Bacher ließ im Auftaktmatch ihren Widersachern nicht den Hauch einer Chance und brachten die Calmbacher somit in Front. Aber auch die Paarungen Gascoyne / Buck und D. Metzler / Schmid machten ihre Sache gut, denn beide Doppel bauten die Führung für die Hausherren souverän aus – 3:0 für den TVC, Traumstart.
Im vorderen Paarkreuz wusste unser Neuzugang Craig Gascoyne zu überzeugen und fuhr in glatten drei Sätzen gegen den Tschechen Petr Novotny seinen ersten Saisonsieg ein. Auch Christian Metzler machte seine Sache gut und bezwang den gegnerischen Spitzenspieler Wolfgang Jagst ebenfalls deutlich – Gesamtspielstand somit 5:0, eine gewisse Euphorie war im „Hexenkessel“ zu Calmbach nun zu spüren.


Daniel Metzler fand in seinem Match zu gewohnter Stärke zurück und siegte mit 3:0. Nicht recht ins Spiel wollte unser Markus Buck finden. Er kam mit dem unorthodoxen Spiel seines Gegners nur sporadisch zurecht und musste somit seinem Widersacher zum Sieg gratulieren.
Armin Bacher war wie gewohnt souverän und steuerte mit seinem Sieg den siebten Punkt für die Enztäler herbei.
Im Duell der beiden Abwehrspieler zog unser Bernd Schmid in einem taktisch geprägten Duell mit langen Ballwechseln mit 3:1 den Kürzeren – zur Halbzeit also eine 7:2 Führung. Das sollte doch reichen, oder?
Im Duell der Spitzenspieler musste Gascoyne den taktischen Raffinessen von Jagst Tribut zollen und verlor mit 3:1.
Nun war es den Metzler-Brüdern vorbehalten das Spiel zu „finishen“. Christian zeigte ein ansehnliches, spannendes Match, welches er durch teils schöne Ballwechsel knapp im Entscheidungssatz für sich entscheiden konnte. Sein Bruder Daniel ließ am ersten Erfolg der Saison 2018/2019 dann nichts mehr anbrennen und konnte den Altshausener Narr souverän in Schach halten. 9:3 Heimerfolg gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Erleichterung war zu spüren, doch die Spannung sollte hochgehalten werden, denn nur einige Wimpernschläge später stand das nächste Spiel des Tages gegen den SC Staig an.

Zweiter Saisonsieg gegen den SC Staig II
Nach dem Auftaktsieg gegen den TTF Altshausen II gingen die Mannen des TVC mit entsprechendem Selbstbewusstsein in die Partie gegen die Ulmer Vorstädter. Dies machte sich in den Doppeln gleich bemerkbar. Das Einserdoppel Metzler Christian/Bacher knüpfte an ihre starke Leistung an und konnten das Doppel Häussler/Prohaska besiegen. Nach starkem Beginn mussten Gascoyne/Buck dem Top-Doppel der Gäste, Sabo/Dachs, nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Klar in drei Sätzen gewannen dann auch noch Metzer Daniel/Schmid gegen die Staiger Aslan/Angerer.
Mit breiter Brust ging es in die Einzel. Der Spielertrainer der Calmbacher; Craig Gascoyne, bewies gegen den stark Aufspielenden Karl Dachs sein Niveau und gewann nach einem hart umkämpften Spiel mit 3:2. Am Nebentisch lies Christian Metzler die gegnerische Nummer Eins, Manuel Sabo, nie zur Entfaltung kommen. Man konnte einen deutlichen 3:0 Sieg für den TVC verbuchen. Daniel Metzler tat es seinem Bruder gleich und konnte einen ungefährdeten Sieg gegen Devin Aslan einfahren. Markus Buck überzeugte mit Cleverness gegen den unangenehm spielenden Louis Häussler. Nach drei gespielten Sätzen durfte Markus Buck sich für seinen Sieg feiern lassen.
Im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Zunächst konnte Armin Bacher gegen den erst elfjährigen Manuel Prohaska gewinnen, der in seinem Jahrgang Deutschlands Nummer Eins ist. Am Nebentisch begann Bernd Schmid gegen Marcel Angerer stark. Er zog nach Rückstand noch den ersten Satz. In der Folge kam der Staiger immer besser mit dem Antitop zurecht und gewann verdient die folgenden Drei Sätze. Man spürte das der Knoten des Spielertrainers der Calmbacher sich, begünstigt durch die Siege, langsam zu lösen beginnt. Wie auch schon zuvor spielte er gegen den Spitzenspieler der Ulmer Vorstädter, Manuel Sabo, stark auf. Taktische Cleverness gepaart mit immer größer werdender Spielstärke verhalfen ihm zu einem souveränen 3:1 Sieg.
Nervenkitzel durften die Zuschauer im letzten Spiel des Tages erleben. Im fünften Satz wehrte Christian Metzler zunächst zwei Matchbälle gegen Karl Dachs ab ehe er beim Stand von 14:13 den entscheidenden Punkt zum 15:13 Sieg machte. Nach knapp 2,5 Stunden Spielzeit stand es somit 9:2 für die Mannen des TVC. Somit konnte man sich über die Maximalausbeute von 4 Punkten freuen.

Mit diesen Siegen im Rücken darf man sich zunächst zwei Wochen ausruhen ehe es am 27.10 zu den Achalmstädtern des SSV Reutlingen geht. Dort will man an die starke Leistung anknüpfen, um weitere wichtige Zähler einzufahren.Galaauftritt der „Zweiten“
Calmbachs zweite Tischtennis Garnitur schaffte in der Bezirksliga ein starkes 9:2 beim TUS Bad Rippoldsau und rangiert in der Tabelle mit 6:4-Punkten auf dem vierten Rang. Im Austragungsort Schappach schmetterten die Duos Carsten Knöller/Jürgen Metzler und Marcus Müller/Frank Metzler ihre Farben nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Front und waren fort an nicht mehr zu stoppen.  Der glänzend aufgelegte Carsten Knöller heimste an der Spitze zwei blitzsaubere Drei-Satz-Siege ein. Marcus Müller, Jürgen Metzler, Frank Metzler, Thomas Bott und Samuel Müller holten alle je einen Einzelsieg zum unerwartet deutlichen 9:2-Auswärtstriumph der Calmbacher Reserve bei den Rippoldsauern. Somit können die Akteure der zweiten TVC-Garde der nächsten Partie gegen den favorisierten Absteiger TTC Ottenbronn II locker entgegensehen.Keine Chance für die „Dritte“
Eine deutliche 2:9 Schlappe steckte die dritte TVC Vertretung beim TT Altburg II ein.  In der Tabelle der Bezirksklasse Nord haben die TVC`ler mit 0:8-Punkten die rote Laterne.  Für die beiden einzigen TVC Glanzlichter zeichneten Dirk Baumann und Hans Martin verantwortlich.Calmbacher Nachwuchscup Team mit ersten Sieg.
Die jüngsten Tischtennisspieler des TV Calmbach freuten sich im Derby gegen den TSV Wildbad in der Nachwuchscup Runde über ein 6:1-Triumph. Dabei durfte sich Leon Gießler über zwei Einzelsiege und den Gewinn im Doppel an der Seite von Luis Baumann freuen. Nico Filipovic, Luis Baumann und das Doppel Nico Filipovic/Konstantin Müller trugen sich alle je einmal in das Siegerbuch ein.

Termine

<<  <  Dezember 18  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok