handball

Handball

Calmbach schlug sich mehr als beachtlich beim Tabellenzweiten

Gute E-Jugendergebnisse und Minis erfolgreich bei "WM" in Mühlacker

Zum Jahresende hin sah und sieht der Spielplan für die Männer des TV Calmbach zwei richtig fette Brocken vor. Am gestrigen Sonntag reiste man zum Tabellenzweiten SG Heidelsheim/Helmsheim 2 und verlor in Bruchsal knapp 16:19 (Halbzeit 10:12). Kommenden Sonntag muss man dann auch noch zum einzig unbesiegten Tabellenführer TSV Knittlingen reisen (16.12. ab 17.30 Uhr).

Bei der Badenliga-Reserve SG Heidelsheim/Helmsheim 2 dauerte es etwa eine Viertelstunden, bevor die junge, und wieder ersatzgeschwächte Truppe des TV Calmbach Stabilität in die eigene Abwehr brachte. Bis dahin hatten die Bruchsaler Vorstädter aber bereits mit 8:3 eine deutliche Führung erzielt. Da war dann jedem klar, dass es schwer werden würde mit einem Punktgewinn. Auch das Fehlen von Matthäus Benski, Fabian Wiegmann und Lennart Kocher musste verkraftet werden. Umso bewundernswerter in der Folge dann doch die immer besser werdende Abwehrarbeit der Calmbacher. Besonders lobte Trainer Sven Wiegmann hier Benjamin Schönthaler und Sören Wiegmann, neben allen anderen Akteuren. Schade fand der Coach aber die Tatsache, dass seine Jungs sich nicht noch weiter belohnten, indem sie versäumten die gute Abwehr in das von ihm geforderte schnelle Angriffsspiel umzumünzen. So hatte man zwar bis zur Pause nur noch einen Zweitorerückstand (10:12), und es reichte nach dem Wechsel sogar noch zum 12:12 Zwischenstand. Dann war aber doch ein wenig die Luft beim TVC heraus und die Badenliga-Reserve zog wieder mit drei (15:12) und vier Treffern (17:13) davon. Acht Minuten vor Schluss stand es dann sogar 19:14 und den Enztälern gelang lediglich noch ein wenig Ergebniskosmetik zum 19:16 Endstand für die SG Heidelsheim/Helmsheim 2. Allein die Tatsache, dass der TV Calmbach so wenige Treffer der Gastgeber zuließ zeigt aber doch, dass die Leistungskurve weiter langsam nach oben zeigt.

Calmbacher Mini-Spielfest ließ nichts anbrennen

2018 10 07 Spielfest in Calmbach 01

Das erste Spielfest für Mini-Handballer in dieser Saison stampfte der TV Calmbach regelrecht aus dem Boden, nachdem man dies kurzfristig übernommen hatte. Wie die Feuerwehr, und so lautete dann auch das diesjährige Motto, „Feuerwehr, Hilfe es brennt“, organisierten die fleißigen Helfer, neben den üblichen Handballfeldern, einige Spielstationen, an denen Übungen entsprechend der Feuerwehr absolviert werden mussten. Es mussten „feurige Kegel“ abgeworfen werden, oder es hieß „Auf geht’s zum Einsatz“ mit schnellem An- und Ausziehen echter Feuerwehruniformen.

Ein großes Dankeschön gilt hier der Feuerwehr Calmbach für die Bereitstellung von den Uniformen und Materialien.

Mit sehr viel Begeisterung zeigten die kleinen Nachwuchshandballer, mit insgesamt zehn Mannschaften, was sie mit dem Handball, aber auch bei allen Geschicklichkeitsübungen schon drauf haben. Stolz waren jedenfalls nicht nur die jeweiligen Betreuer der Teams, sondern auch alle zuschauenden Eltern und anderen Verwandten. Zum Abschluss fand die gemeinsame Siegerehrung statt und voller Stolz nahmen die Kids ihre Urkunden und Medaillen entgegen.

2018 10 07 Spielfest in Calmbach 03 

Auf dem Abschlussfoto sieht man links die fröhliche Calmbacher Mannschaft in ihren hellblauen Trikots.                                                                                                                                                    

2018 09 09 Jugendcamp

Strammes Handballwochenende der Calmbacher Jugend

Mit dem nun auch schon traditionellen mehrtägigen Jugend-Handball-Camp für die Calmbacher Jugendspieler/innen wurde am vergangenen Wochenende die Vorbereitung auf die Saison abgeschlossen.

Man traf sich bereits freitags in der Skihütte Calmbach um sich häuslich einzurichten. Allerdings stand anschließend sofort Training auf dem Plan. Es wurde gejoggt, Handball-Biathlon gespielt und Teamaufgaben besprochen, bevor es Abendessen gab.

Emotionale letzte Heimspiele des TV Calmbach

Abschied von langjährigem Handballfreund Alexander Dieckhoff

Mit vielen freundlichen Worten wurde Alexander Dieckhoff von Handball-Abteilungsleiter Karlheinz Kocher und Trainer Kim Kallfass aus dem aktiven Handballsport verabschiedet. Alex war 25 Jahre lang nur für den TV Calmbach im Handball aktiv. Nach zwei schwereren Verletzungen, aber auch berufsbedingt, hatte er im Laufe dieser personell schwierigen Bezirksligarunde erklären müssen, dass es mit Handball für ihn nicht mehr weitergeht. Die Abteilung und Mannschaft bedankten sich mit herzlichen Worten bei ihrem Sportfreund und überreichten ihm neben einem persönlichen Geschenk sein Trikot mit der Nr. 14, mit dem Versprechen, diese Nummer niemandem mehr zu überlassen.

Calmbacher Rumpftruppe unterliegt in Büchenau

Wenn auch knapp mit 21:23 (Halbzeit 11:12) unterlag die Männermannschaft des TV Calmbach auch beim TV Büchenau 2 und steht nun auf dem neunten von zwölf Plätzen.

Aufgrund der Heirat von Timo Neuweiler fehlten in Büchenau nicht nur er, sondern auch Calmbachs Spielertrainer Kim Kallfass und Rafael Majchrzyk. So doch ziemlich geschwächt, spielte die restliche junge Truppe trotzdem mutig gegen die Gastgeber auf und hielt über die gesamte Spielzeit hinweg die Partie offen. Routinier Matthäus Benski konnte seine Nebenleute immer wieder mitreißen, auch wenn fast immer einem kleinen Rückstand hinterher gelaufen werden musste. Bei Halbzeit war es dann lediglich ein Treffer welcher zum Ausgleich fehlte (11:12).

Für Calmbach wäre mehr drin gewesen

So, wie eine Stimme aus dem Hintergrund bemerkte, wäre tatsächlich mehr für beide Calmbacher Mannschaften möglich gewesen. Zuerst verloren die Frauen des TV Calmbach mit 19:20 (Halbzeit 10:10) gegen die hohen Favoriten TG88 Pforzheim 3 und anschließend verloren auch die Männer in der Bezirksliga gegen den Tabellendritten SG Heidelsheim/Helmsheim 2 mit 19:23 (Halbzeit 8:12).

Calmbachs weibl. D-Jugend wurde Pforzheimer Kreismeister

 

Mit einem mehr als deutlichen 31:2 (16:1) Sieg meldete sich die weibliche D-Jugend des TV Calmbach von ihrem letzten Spiel bei der SG Stutensee-Weingarten zurück. Mit diesem Sieg konnten die Trainerinnen Frauke Huzenlaub und Theresa Girrbach zusammen mit ihrer jungen Truppe mit nur einem Minuspunkt belastet die Meisterschaft des Handballkreises Pforzheim erringen.

 

 

Calmbacher Mini-Spielfest war ein tolles Erlebnis

Unter den Mottos „-Äktschen- auf dem Bauernhof“ und „Handball ist KU(H)L“ veranstaltete der TV Calmbach sein diesjähriges Mini-Spielfest.

 

Entsprechend den Mottos waren zwar zwei Kleinspielfeldern, auf denen begeistert Handball gespielt wurde, bereit. Aber es waren auch Stationen aufgebaut, welche man sich durchaus auf einem Bauernhof vorstellen könnte. Da war zum Beispiel Bauernball zu spielen. Es mussten auch im Hühnerstall Eier gesucht und möglichst viele Kohlköpfe eingesammelt werden. Im Saustall musste alles so schnell wie möglich auf- und wieder abgebaut werden. Sogar die Schiedsrichter und anderen Helfer des TVC waren dem Motto entsprechend recht bäuerlich angezogen.

Calmbach erneut chancenlos gegen Ispringens Zweite

Mit der klaren 21:28 (Halbzeit 9:12) Niederlage musste der TV Calmbach die Hoffnung auf eine Rückspielrevanche schon in den Anfangsminuten begraben.

Sehr schnell lag der TVC in der Wildbader Hermann-Saam-Halle mit 1:5 im Hintertreffen. Trainer Kim Kallfass nahm nach sieben Minuten bereits eine Auszeit, um seine Männer wach zu rütteln. Dies gelang aber nur bedingt, denn das Spiel der Gäste war deutlich schneller und zielstrebiger als das eigene Angriffsspiel. Auch Calmbachs Abwehr wirkte in vielen Phasen überfordert und musste die Dominanz der Truppe von Christian Bürkle akzeptieren. Dennoch hatten die Enztäler gute Tormöglichkeiten, ließen diese aber allzu oft ungenutzt. Auch der Ispringer Torwart Philip-Alexander Jaizay zog den Calmbacher Werfern ein ums andere Mal den Zahn. Beim 9:10 Zwischenstand hatte sich Calmbach zwar wieder herangearbeitet, ließ dann aber wieder gute Möglichkeiten liegen. So ging es eben mit einem 9:12 Rückstand in die Pause.

Bei der Frauen-WM war der TV Calmbach dabei

Beim Auftaktwochenende zur Handballweltmeisterschaft der Frauen durfte die weibliche D-Jugend des TV Calmbach beim Einmarsch von vier Nationalteams Spalier stehen. Dabei konnten sie voller Stolz, aber auch nachvollziehbarer Nervosität, namhafte Nationalspielerinnen von Polen, Schweden, Ungarn und Weltmeister Norwegen abklatschen.

03 DSC 0923  03 DSC 0923

Berichte

Calmbachs Frauen in „Englischer Woche“

Vorletzte Heimspiele von Frauen und Männern am 14.4. in der Enztalhalle

Nachdem die Mannschaft der Trainer Karlheinz Kocher und Oliver Fuchs am 8.4. gegen die SG Hambrücken/Weiher 19:24 (Halbzeit eigene 11:9 Führung) verlor, musste sie auch beim verlegten Spiel am 10.4. beim TV Birkenfeld eine knappe 17:19 (Halbzeit 10:10) Niederlage akzeptieren. Kommenden Samstag, 14.4. findet dann ab 17.30 Uhr die nächste Begegnung in Calmbach gegen die TG88 Pforzheim 3 statt.

Ab 19.30 Uhr empfangen die Männer die SG Heidelsheim/Helmsheim 2 und haben hierbei eine schwere Aufgabe vor der Brust, zumal die Gäste auch Spieler aus ihrer Landesligamannschaft einsetzen können.

Weiterlesen ...

Calmbachs Fehlversuche kosten am Ende die Punkte

Mit einer am Ende deutlichen 20:28 Niederlage (Halbzeit 11:13 Rückstand) müssen sich die Männer des TV Calmbach von ihrem Auswärtsspiel bei den Rhein-Neckar-Löwen 3 zurück melden. Dabei sah es zu Beginn des Spiels gar nicht so schlecht aus, denn es konnte eine schnelle 4:1 Führung vorgelegt werden.

Die Vorgaben des selbst nicht spielenden Trainers Kim Kallfass, im Angriff geduldig zu sein, und nur die ganz sicheren Möglichkeiten zum Torwurf zu nutzen, wurden zehn Minuten lang eingehalten. Was dann den plötzlichen Wandel hervorrief bleibt allen ein Rätsel.

Weiterlesen ...

Calmbach landet Überraschungssieg in Mühlacker

Mit einem völlig überraschenden 20:19 Sieg in der letzten Spielsekunde (Halbzeit 9:9) konnte der TV Calmbach beim HC Blau-Gelb Mühlacker beide Punkte entführen. Dies ist umso überraschender, weil Mühlacker von allen hoch favorisiert wurde und die Senderstädter lange Zeit als Mitfavorit für den Aufstieg galten.

Die Anfangsphase der Begegnung verlief für beide Seiten sehr zerfahren. Viele Ballverluste hüben wie drüben machten das Spiel nicht gerade ansehnlich. Sowohl der Torhüter von Mühlacker wie auch Lukas Schulze im Calmbacher Gehäuse konnten sich mehrfach auszeichnen. Als ein junger Nachwuchsakteur bereits nach knapp 10 Spielminuten für ein zu heftiges Foul den roten Karton sah (Disqualifikation und Ausschluss vom restlichen Spiel), musste sich Spielertrainer Kim Kallfass vermehrt in die Abwehr seiner Truppe einwechseln. Bis zur Halbzeitpause wogte das Spiel dann ausgeglichen hin und her und bei 9:9 wurden dann die Seiten gewechselt.

Weiterlesen ...

Calmbach wurde vom Tabellenführer überrollt

Bei der klaren 21:39 Niederlage (Halbzeit 10:22) des TV Calmbach gegen die verlustpunkfreie SG Odenheim/Unteröwisheim wurde das Team von Kim Kallfass regelrecht überrollt.

Dem gegenüber konnten aber die Frauen des TV Calmbach gegen den gleichen Verein einen schönen 20:19 Sieg (Halbzeit 11:7) einfahren.

Beim Spiel der Männer war von vorneherein klar, dass die Gäste den Ton in der Enztalhalle angeben würden. Dies äußerte sich nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch durch die lautstarke Fangruppe der SG.

Weiterlesen ...

Calmbach erfüllte in Forst seine Pflichtaufgabe

Mit einem 29:22 (Halbzeit 14:12) Sieg können sich die Männer des TV Calmbach von ihrer Begegnung beim TV Forst 2 zurückmelden. Damit hat das Team von Kim Kallfass einen weiteren Schritt Richtung sicherem Mittelfeld getan und dürfte mit Abstiegssorgen nichts mehr zu tun haben.

Die Gastgeber vom TV Forst hatten zu diesem Spiel das Pech, dass einige Verletzte zu beklagen waren und deren erste Mannschaft zeitgleich ein Auswärtsspiel bestreiten musste. So hatte es der TV Calmbach mit einer dezimierten jungen Truppe zu tun, während man selbst, bis auf den fehlenden Alexander Dieckhoff, eine volle Bank besaß. Allerdings sah die Partie lange Zeit nicht so überlegen aus, wie es sich Kallfass und die mitgereisten Fans vorgestellt hatten.

Weiterlesen ...

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok