handball

Für Calmbach wäre mehr drin gewesen

So, wie eine Stimme aus dem Hintergrund bemerkte, wäre tatsächlich mehr für beide Calmbacher Mannschaften möglich gewesen. Zuerst verloren die Frauen des TV Calmbach mit 19:20 (Halbzeit 10:10) gegen die hohen Favoriten TG88 Pforzheim 3 und anschließend verloren auch die Männer in der Bezirksliga gegen den Tabellendritten SG Heidelsheim/Helmsheim 2 mit 19:23 (Halbzeit 8:12).

Bei Calmbachs Frauen endete die „englische Woche“ mit der dritten bitteren Niederlage. Dabei war gerade im Spiel gegen die TG88 Pforzheim wirklich mindestens ein Punktgewinn möglich. Nach schneller eigener Führung bis 7:4 Mitte der ersten Halbzeit, ließ man wieder ein wenig in der Konzentration nach. So wurde es den Gästen ermöglicht zum 10:10 Pausenstand auszugleichen. Nach dem Wechsel blieben die Enztälerinnen aber weiter an ihren Gegnerinnen dran, über 11:11 und 15:15, konnten sich danach sogar auf 17:15 bis 19:17 leicht absetzen. In den letzten fünf Spielminuten vertändelte man aber allzu oft leichtfertig den Ball und bracht so die TG88 Pforzheim wieder ins Spiel. Kurz vor der Schlusssirene musste der TVC sogar noch das bittere zwanzigste Tor und damit die Niederlage hinnehmen.

Calmbach spielte mit Bettina Bott und Michaela Girrbach im Tor; Kathleen Lohmeyer, Theresa Girrbach, Svenja Müller (5), Didem Dogan, Romy Kißig (1), Jennifer Popatenko (4/1), Nicole Majchrzyk (3/2), Sabrina Palmer und Sandra Huzenlaub (6/2).

Die Männer des TV Calmbach hielten bis zur zwanzigsten Spielminute gegen die favorisierten Gäste der SG Heidelsheim/Helmsheim 2 ganz gut mit (Spielstand 6:6). Aber auch da zeichnete sich schon ab, dass man sehr viel Mühe hatte, den gegnerischen Kreisläufer in den Griff zu bekommen. Das gesamte Angriffsspiel der Gäste war auf Konzeptionen über den eigenen Kreis aufgebaut. Trotzdem hielt Calmbach bis zum 8:10 den Rückstand erträglich. Zwei schlampige Aktionen im eigenen Angriff brachten in den beiden letzten Minuten vor Pausenpfiff die Gäste in leichten Ballbesitz, sodass es zur Pause bei 8:12 plötzlich unnötige vier Tore Rückstand waren.

Trotz klarer Ansprache von Trainer Kim Kallfass in der Pause, bzw. auch während der Auszeiten, bezüglich des Kreisspiels des Tabellendritten, spielten seine Männer in der Abwehr, aber auch im Angriff lange wie eine Kreisligamannschaft. Die SG Heidelsheim/Helmsheim war sicher die spielerisch bessere Mannschaft, auch aufgrund der Tatsache, dass Erfahrung aus ihrer Badenligamannschaft mitwirken konnte. Dennoch wäre durch druckvolleres Angriffsspiel von Calmbach, das schön vor der Gästeabwehr herumspielte, aber zu wenig in die Tiefe und auf die Nahtstellen ging, diesmal etwas zu holen gewesen. Leider wurden auch drei Strafwürfe vergeben und zusätzlich wieder einmal klare Torchancen allzu oft verballert. Es blieb also nicht aus, dass die Gäste zwischendurch mit neun Treffern uneinholbar in Front lagen (bei 11:20 und 12:21). Erst in den letzten zehn Spielminuten rissen sich Calmbachs Spieler nochmal merklich zusammen. Nun wurde schön in der Abwehr gekämpft. Der eingewechselte Benjamin Schönthaler hatte plötzlich auch den gefährlichen Kreisspieler Nils Pollmer (13 Treffer, allerdings 5 Siebenmeter) besser im Griff. Es konnte Tor um Tor aufgeholt werden und am Ende war das Ergebnis mit 19:23 wenigstens einigermaßen erträglich, wenn auch schmerzlich. Die zweite Halbzeit hatte der TVC so immerhin unentschieden gestaltet.

Da der TV Büchenau im Parallelspiel hoch gegen Mühlacker verlor steht Calmbach immer noch drei Punkte vor einem möglichen Abstiegsplatz. Am kommenden Wochenende spielt man selbst beim TV Büchenau und hat anschließend im letzten Heimspiel gegen Graben/Neudorf am 28.4. alles in eigenen Händen, um die für Calmbach personell schwere Saison gut zu überstehen.

Für Calmbach spielten im Tor Lukas Schulze; Rafael Majchrzyk (4), Timo Neuweiler (2), Jannick Fuchs (2), Julius Kocher (3/1), Alexander Schwarz, Marek Dierl, Benjamin Schönthaler, Philipp Aschenbrenner, Jan Elies (4) und Matthäus Benski (4). Nicht eingesetzt wurden Eric Ruff, Kevin Seyfried und Kim Kallfass.                                                                                     

Berichte

Handball-Spielbericht vom 10.04.2018

Calmbachs Frauen in „Englischer Woche“

Vorletzte Heimspiele von Frauen und Männern am 14.4. in der Enztalhalle

Nachdem die Mannschaft der Trainer Karlheinz Kocher und Oliver Fuchs am 8.4. gegen die SG Hambrücken/Weiher 19:24 (Halbzeit eigene 11:9 Führung) verlor, musste sie auch beim verlegten Spiel am 10.4. beim TV Birkenfeld eine knappe 17:19 (Halbzeit 10:10) Niederlage akzeptieren. Kommenden Samstag, 14.4. findet dann ab 17.30 Uhr die nächste Begegnung in Calmbach gegen die TG88 Pforzheim 3 statt.

Ab 19.30 Uhr empfangen die Männer die SG Heidelsheim/Helmsheim 2 und haben hierbei eine schwere Aufgabe vor der Brust, zumal die Gäste auch Spieler aus ihrer Landesligamannschaft einsetzen können.

Weiterlesen ...

Handball-Spielbericht vom 07.04.2018

Calmbachs Fehlversuche kosten am Ende die Punkte

Mit einer am Ende deutlichen 20:28 Niederlage (Halbzeit 11:13 Rückstand) müssen sich die Männer des TV Calmbach von ihrem Auswärtsspiel bei den Rhein-Neckar-Löwen 3 zurück melden. Dabei sah es zu Beginn des Spiels gar nicht so schlecht aus, denn es konnte eine schnelle 4:1 Führung vorgelegt werden.

Die Vorgaben des selbst nicht spielenden Trainers Kim Kallfass, im Angriff geduldig zu sein, und nur die ganz sicheren Möglichkeiten zum Torwurf zu nutzen, wurden zehn Minuten lang eingehalten. Was dann den plötzlichen Wandel hervorrief bleibt allen ein Rätsel.

Weiterlesen ...

Handball-Spielbericht vom 24.03.2018

Calmbach landet Überraschungssieg in Mühlacker

Mit einem völlig überraschenden 20:19 Sieg in der letzten Spielsekunde (Halbzeit 9:9) konnte der TV Calmbach beim HC Blau-Gelb Mühlacker beide Punkte entführen. Dies ist umso überraschender, weil Mühlacker von allen hoch favorisiert wurde und die Senderstädter lange Zeit als Mitfavorit für den Aufstieg galten.

Die Anfangsphase der Begegnung verlief für beide Seiten sehr zerfahren. Viele Ballverluste hüben wie drüben machten das Spiel nicht gerade ansehnlich. Sowohl der Torhüter von Mühlacker wie auch Lukas Schulze im Calmbacher Gehäuse konnten sich mehrfach auszeichnen. Als ein junger Nachwuchsakteur bereits nach knapp 10 Spielminuten für ein zu heftiges Foul den roten Karton sah (Disqualifikation und Ausschluss vom restlichen Spiel), musste sich Spielertrainer Kim Kallfass vermehrt in die Abwehr seiner Truppe einwechseln. Bis zur Halbzeitpause wogte das Spiel dann ausgeglichen hin und her und bei 9:9 wurden dann die Seiten gewechselt.

Weiterlesen ...

Handball-Spielberichte vom 17./18.03.2018

Calmbach wurde vom Tabellenführer überrollt

Bei der klaren 21:39 Niederlage (Halbzeit 10:22) des TV Calmbach gegen die verlustpunkfreie SG Odenheim/Unteröwisheim wurde das Team von Kim Kallfass regelrecht überrollt.

Dem gegenüber konnten aber die Frauen des TV Calmbach gegen den gleichen Verein einen schönen 20:19 Sieg (Halbzeit 11:7) einfahren.

Beim Spiel der Männer war von vorneherein klar, dass die Gäste den Ton in der Enztalhalle angeben würden. Dies äußerte sich nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch durch die lautstarke Fangruppe der SG.

Weiterlesen ...

Handball-Spielbericht vom 11.03.2018

Calmbach erfüllte in Forst seine Pflichtaufgabe

Mit einem 29:22 (Halbzeit 14:12) Sieg können sich die Männer des TV Calmbach von ihrer Begegnung beim TV Forst 2 zurückmelden. Damit hat das Team von Kim Kallfass einen weiteren Schritt Richtung sicherem Mittelfeld getan und dürfte mit Abstiegssorgen nichts mehr zu tun haben.

Die Gastgeber vom TV Forst hatten zu diesem Spiel das Pech, dass einige Verletzte zu beklagen waren und deren erste Mannschaft zeitgleich ein Auswärtsspiel bestreiten musste. So hatte es der TV Calmbach mit einer dezimierten jungen Truppe zu tun, während man selbst, bis auf den fehlenden Alexander Dieckhoff, eine volle Bank besaß. Allerdings sah die Partie lange Zeit nicht so überlegen aus, wie es sich Kallfass und die mitgereisten Fans vorgestellt hatten.

Weiterlesen ...

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok