handball

Emotionale letzte Heimspiele des TV Calmbach

Abschied von langjährigem Handballfreund Alexander Dieckhoff

Mit vielen freundlichen Worten wurde Alexander Dieckhoff von Handball-Abteilungsleiter Karlheinz Kocher und Trainer Kim Kallfass aus dem aktiven Handballsport verabschiedet. Alex war 25 Jahre lang nur für den TV Calmbach im Handball aktiv. Nach zwei schwereren Verletzungen, aber auch berufsbedingt, hatte er im Laufe dieser personell schwierigen Bezirksligarunde erklären müssen, dass es mit Handball für ihn nicht mehr weitergeht. Die Abteilung und Mannschaft bedankten sich mit herzlichen Worten bei ihrem Sportfreund und überreichten ihm neben einem persönlichen Geschenk sein Trikot mit der Nr. 14, mit dem Versprechen, diese Nummer niemandem mehr zu überlassen.

Die letzten Spiele für Frauen und Männer verliefen ebenso emotional. Die Frauen mussten gegen den TV Birkenfeld sehr ersatzgeschwächt antreten und kassierten eine 13:26 (6:13) Niederlage. Schlimmer als dies, war aber die unglückliche Verletzung von Sandra Huzenlaub gegen Ende der Partie, wozu sogar der Notarzt gerufen werden musste. Der TV Calmbach wünscht auf diesem Weg recht gute Besserung.

Im Tor standen Michaela Girrbach und Bettina Bott; im Feld Kathleen Lohmeyer. Theresas Girrbach, Svenja Müller (1), Sabrina Palmer (1), Nicole Majchrzyk (3/1) und Sandra Huzenlaub (7).

Die Männer des TV Calmbach hatten es mit der SG Graben-Neudorf 2 zu tun, welche schon als Absteiger feststeht. Am Ende mussten die Hausherren aber froh sein, dass sie ein 29:29 Unentschieden (Halbzeit 11:14) über die Ziellinie bringen konnten.

Auch die Männer kämpften erneut mit äußersten Schwierigkeiten bzgl. des Spielerkaders. So erhielten sehr viele A-Jugendspieler große Spielanteile. Trainer Kim Kallfass experimentierte zwangsläufig noch einmal heftig in seinen Aufstellungen. Von Beginn an wollte aber auch gar nichts so recht gelingen. Vorne fehlte nahezu völlig der Druck auf die gegnerische Abwehr, wo sich einzig Matthäus Benski, obwohl auch angeschlagen, positiver hervortat. Zusätzlich wurden die sich ergebenden wenigen Chancen dann oft auch nicht genutzt. In der eigenen Abwehr wurde äußert schlecht zur Ballseite verschoben und die Außenspieler der Gäste kamen allzu oft frei zum Wurf. Gerade von Außen gab auch Lukas Schulze im Calmbacher Tor über lange Strecken keine gute Figur ab. Allerdings wurde er wirklich häufig sträflich allein gelassen.

So blieb es also nicht aus, dass die SG Graben-Neudorf durch ihr zielstrebigeres Spiel immer wieder leichte Treffer erzielen und von Anfang an eine mehr oder weniger große Führung behaupten konnte. Dies war dann beim Halbzeitstand von 11:14 auch der Fall und setzte sich in der zweiten Spielhälfte fast nahtlos fort. Teilweise führten die Gäste mit fünf Toren (11:16, 13:18). Wenigsten gab sich der TVC nie ganz auf und erreichte zwischendurch immer mal wieder beinahe den Anschluss (17:19, 18:20). In diesen engen Phasen gelang es den Enztälern dennoch nie noch näher aufzuschließen und die SG konnte sich wieder absetzen (18:21, 19:23 bis 23:27).

Was keiner der bis dahin enttäuschten Zuschauer erwartet hatte, kam dann aber ab der 55. Spielminute. Diese letzten fünf Minuten entschädigten für nahezu alles was davor schlecht gemacht wurde. Nun wurde von allen Calmbacher Akteuren Druck ohne Ende auf den Gegner ausgeübt und der gute gegnerische Torwart konnte mit platzierten Würfen bezwungen werden. Hinzu kam, dass sich Calmbachs Goalie Schulze ebenfalls steigerte und deshalb nur noch zwei Bälle passieren lassen musste. Über 25:27 kam Calmbach auf 27:28 heran (noch zweieinhalb Minuten zu spielen). Wieder ein Treffer der SG zum 27:29.

Nico Baumann, der nach Kreuzbandriss sein einziges Spiel dieser Runde machte, durfte durch Strafwurf den erneuten Anschluss erzielen. Jetzt wurde in Calmbachs Abwehr nochmals gekämpft wie die Löwen und tatsächlich hatte man nochmals Ballbesitz in den letzten Sekunden. Der Angriff wurde bis kurz vor Schlusssirene ausgespielt, Julius Kocher erhielt auf Linksaußen, unter heftiger Bedrängnis den Ball, behauptete sich aber und netzte umjubelt zum 29:29 Unentschieden ein.

Allein die letzten fünf Spielminuten entschädigten für das gesamte nicht überzeugende Spiel der Hausherren. Eine Stimme aus dem Publikum bestätigte der Mannschaft in diesen fünf Minuten tatsächlich Landesliganiveau. Damit hatte die Mannschaft um Spielertrainer Kim Kallfass die Spielklasse gut gehalten und hatte letztendlich doch noch Grund den Rundenabschluss zu feiern.

Es spielten Lukas Schulze; Nico Baumann (3/2), Jannick Fuchs (1), Gerome Gans, Julius Kocher (4), Alexander Schwarz (1), Marek Dierl (4), Kevin Seyfried (1), Benjamin Schönthaler, Kim Kallfass (1), Jan Elies (4) und Matthäus Benski (10).            

Berichte

Handball-Spielbericht vom 10.04.2018

Calmbachs Frauen in „Englischer Woche“

Vorletzte Heimspiele von Frauen und Männern am 14.4. in der Enztalhalle

Nachdem die Mannschaft der Trainer Karlheinz Kocher und Oliver Fuchs am 8.4. gegen die SG Hambrücken/Weiher 19:24 (Halbzeit eigene 11:9 Führung) verlor, musste sie auch beim verlegten Spiel am 10.4. beim TV Birkenfeld eine knappe 17:19 (Halbzeit 10:10) Niederlage akzeptieren. Kommenden Samstag, 14.4. findet dann ab 17.30 Uhr die nächste Begegnung in Calmbach gegen die TG88 Pforzheim 3 statt.

Ab 19.30 Uhr empfangen die Männer die SG Heidelsheim/Helmsheim 2 und haben hierbei eine schwere Aufgabe vor der Brust, zumal die Gäste auch Spieler aus ihrer Landesligamannschaft einsetzen können.

Weiterlesen ...

Handball-Spielbericht vom 07.04.2018

Calmbachs Fehlversuche kosten am Ende die Punkte

Mit einer am Ende deutlichen 20:28 Niederlage (Halbzeit 11:13 Rückstand) müssen sich die Männer des TV Calmbach von ihrem Auswärtsspiel bei den Rhein-Neckar-Löwen 3 zurück melden. Dabei sah es zu Beginn des Spiels gar nicht so schlecht aus, denn es konnte eine schnelle 4:1 Führung vorgelegt werden.

Die Vorgaben des selbst nicht spielenden Trainers Kim Kallfass, im Angriff geduldig zu sein, und nur die ganz sicheren Möglichkeiten zum Torwurf zu nutzen, wurden zehn Minuten lang eingehalten. Was dann den plötzlichen Wandel hervorrief bleibt allen ein Rätsel.

Weiterlesen ...

Handball-Spielbericht vom 24.03.2018

Calmbach landet Überraschungssieg in Mühlacker

Mit einem völlig überraschenden 20:19 Sieg in der letzten Spielsekunde (Halbzeit 9:9) konnte der TV Calmbach beim HC Blau-Gelb Mühlacker beide Punkte entführen. Dies ist umso überraschender, weil Mühlacker von allen hoch favorisiert wurde und die Senderstädter lange Zeit als Mitfavorit für den Aufstieg galten.

Die Anfangsphase der Begegnung verlief für beide Seiten sehr zerfahren. Viele Ballverluste hüben wie drüben machten das Spiel nicht gerade ansehnlich. Sowohl der Torhüter von Mühlacker wie auch Lukas Schulze im Calmbacher Gehäuse konnten sich mehrfach auszeichnen. Als ein junger Nachwuchsakteur bereits nach knapp 10 Spielminuten für ein zu heftiges Foul den roten Karton sah (Disqualifikation und Ausschluss vom restlichen Spiel), musste sich Spielertrainer Kim Kallfass vermehrt in die Abwehr seiner Truppe einwechseln. Bis zur Halbzeitpause wogte das Spiel dann ausgeglichen hin und her und bei 9:9 wurden dann die Seiten gewechselt.

Weiterlesen ...

Handball-Spielberichte vom 17./18.03.2018

Calmbach wurde vom Tabellenführer überrollt

Bei der klaren 21:39 Niederlage (Halbzeit 10:22) des TV Calmbach gegen die verlustpunkfreie SG Odenheim/Unteröwisheim wurde das Team von Kim Kallfass regelrecht überrollt.

Dem gegenüber konnten aber die Frauen des TV Calmbach gegen den gleichen Verein einen schönen 20:19 Sieg (Halbzeit 11:7) einfahren.

Beim Spiel der Männer war von vorneherein klar, dass die Gäste den Ton in der Enztalhalle angeben würden. Dies äußerte sich nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch durch die lautstarke Fangruppe der SG.

Weiterlesen ...

Handball-Spielbericht vom 11.03.2018

Calmbach erfüllte in Forst seine Pflichtaufgabe

Mit einem 29:22 (Halbzeit 14:12) Sieg können sich die Männer des TV Calmbach von ihrer Begegnung beim TV Forst 2 zurückmelden. Damit hat das Team von Kim Kallfass einen weiteren Schritt Richtung sicherem Mittelfeld getan und dürfte mit Abstiegssorgen nichts mehr zu tun haben.

Die Gastgeber vom TV Forst hatten zu diesem Spiel das Pech, dass einige Verletzte zu beklagen waren und deren erste Mannschaft zeitgleich ein Auswärtsspiel bestreiten musste. So hatte es der TV Calmbach mit einer dezimierten jungen Truppe zu tun, während man selbst, bis auf den fehlenden Alexander Dieckhoff, eine volle Bank besaß. Allerdings sah die Partie lange Zeit nicht so überlegen aus, wie es sich Kallfass und die mitgereisten Fans vorgestellt hatten.

Weiterlesen ...

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok