handball

Calmbach erfüllte in Forst seine Pflichtaufgabe

Mit einem 29:22 (Halbzeit 14:12) Sieg können sich die Männer des TV Calmbach von ihrer Begegnung beim TV Forst 2 zurückmelden. Damit hat das Team von Kim Kallfass einen weiteren Schritt Richtung sicherem Mittelfeld getan und dürfte mit Abstiegssorgen nichts mehr zu tun haben.

Die Gastgeber vom TV Forst hatten zu diesem Spiel das Pech, dass einige Verletzte zu beklagen waren und deren erste Mannschaft zeitgleich ein Auswärtsspiel bestreiten musste. So hatte es der TV Calmbach mit einer dezimierten jungen Truppe zu tun, während man selbst, bis auf den fehlenden Alexander Dieckhoff, eine volle Bank besaß. Allerdings sah die Partie lange Zeit nicht so überlegen aus, wie es sich Kallfass und die mitgereisten Fans vorgestellt hatten.

Mitte der ersten Halbzeit konnte der TVC erstmals mit einem Tor in Front gehen (7:6) und nach weiteren fünf Spielminuten hatte man zum 10:8 und 11:9 einen kleinen Vorsprung erkämpft. Calmbach agierte nicht unbedingt mit höchstem Tempo, was oftmals möglich war, sondern immer langsam aus der eigenen Abwehr heraus. Auch das gemeinsame Verschieben in der Abwehrreihe erfolgte nicht sehr geschlossen. Gut war demgegenüber, dass diesmal die Außenangreifer Jan Elies rechts und Julius Kocher links schön eingebunden wurden und sehenswerte Treffer erzielen konnten. Zum Halbzeitpfiff führten der TVC nicht überragend, aber verdient mit 14:12.

Jannick Fuchs zog zusammen mit Coach Kim Kallfass auch in Hälfte zwei die Fäden in Calmbachs Angriff, wobei sich der junge Fuchs mehrfach selbst in der Mitte durchtanken konnte. Den Vorsprung hielten die Enztäler auch bis zur 41. Minute, als wieder Abstimmungsprobleme in der Abwehr den 19:20 Anschluss der Gastgeber ermöglichte.

Ein Vierfachpaket zum 24:19 durch Fuchs, Kocher, Elies und Benski brachte dann den TV Calmbach endgültig auf die Siegerstraße. Toll für die Enztäler war auch, dass als Torwart mit Gastspielrecht Markus Bott mitwirken durfte, der ja ansonsten in Erlangen studiert und dort auch spielt. Er machte seine Sache mehr als gut. Trainer Kallfass konnte es sich erlauben in den letzten zehn Spielminuten mehr Spielanteile auf die jungen SpielerDierl, Seyfried, Schönthaler und Aschenbrenner zu übertragen. Diese machten ihre Sache sogar sehr gut.

Plötzlich war auch, gestützt auf die erfahreneren Spieler, mehr Dynamik in Abwehr und Angriff zu sehen. Am Ende hatte der TV Calmbach doch entsprechend dem Tabellenstand mit 29:22 gewonnen und kann der nächsten schweren Aufgabe gegen Tabellenführer Odenheim/Unteröwisheim am Samstag, 17.3. ab 19.30 Uhr, in der Enztalhalle beruhigt entgegensehen.

Für Calmbach spielten Markus Bott und Lukas Schulze im Tor; Rafael Majchrzyk (2), Timo Neuweiler, Jannick Fuchs (5), Julius Kocher (7/2), Alexander Schwarz (1), Marek Dierl (1), Kevin Seyfried, Benjamin Schönthaler, Philipp Aschenbrenner (1), Kim Kallfass (1), Jan Elies (7) und Matthäus Benski (4/3).                                                    

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok