handball

Calmbach wurde vom Tabellenführer überrollt

Bei der klaren 21:39 Niederlage (Halbzeit 10:22) des TV Calmbach gegen die verlustpunkfreie SG Odenheim/Unteröwisheim wurde das Team von Kim Kallfass regelrecht überrollt.

Dem gegenüber konnten aber die Frauen des TV Calmbach gegen den gleichen Verein einen schönen 20:19 Sieg (Halbzeit 11:7) einfahren.

Beim Spiel der Männer war von vorneherein klar, dass die Gäste den Ton in der Enztalhalle angeben würden. Dies äußerte sich nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch durch die lautstarke Fangruppe der SG.

Dem äußerst druckvollen Angriffswirbel der Gäste konnten die Hausherren nur wenig entgegensetzen. Die wenigen Chancen, die sich dem TVC boten machte meist der überragende Gästetorwart zunichte. Und nicht nur das, sondern er ließ dann meist auch noch Traumpässe zu seinen Konter laufenden Feldspielern folgen, sodass einem Calmbachs Torwart beinahe leid tun konnte. Schon beim Seitenwechsel war der Torrückstand so groß, dass nur noch wenig Ergebniskosmetik für die Enztäler möglich schien. Die Überlegenheit von der SG Odenheim/Unteröwisheim zeigte sich auch daran, dass deren Spieler schon nach drei Minuten Pause wieder in der Halle waren. Es gab also nichts zu besprechen zwischen dem SG-Trainer und seiner Mannschaft.

So blieb es dann auch tatsächlich im zweiten Spielabschnitt, bei dem sich wenigstens die eingesetzten Calmbacher A-Jugendlichen noch ein bisschen in Szene setzen durften. Am Ende hatte es der TV Calmbach wenigsten geschafft den vierzigsten Treffer der Gäste zu verhindern und es stand 21:39 für den souveränen Tabellenführer.

Calmbach spielte mit Lukas Schulze, Rafael Majchrzyk (5), Timo Neuweiler (2), Jannick Fuchs (2), Gerome Gans, Julius Kocher (1), Alexander Schwarz, Alexander Dieckhoff, Benjamin Schönthaler (3), Moritz Schulze (2), Jan Elies (1) und Matthäus Benski (5/1).

Leider verletzte sich Dieckhoff erneut an der Schulter und wird wohl für den Rest der Saison ausfallen.

Nach Ansicht vieler Zuschauer hatte sich mit der SG Odenheim/Unteröwisheim tatsächlich die beste Mannschaft der Bezirksliga in Calmbach vorgestellt, auch wenn der TSV Knittlingen vor vierzehn Tagen eine ebenso tolle Leistung gezeigt hatte.

Die Frauen des TV Calmbach hatten bei ihrem knappen, aber verdienten 20:19 Sieg lediglich in der ersten Viertelstunde ihr Zielwasser noch nicht richtig verdaut (Spielstand 2:2 und zwei Siebenmeter vergeben). Danach lief es aber recht ordentlich und die Enztälerinnen setzten sich bis zum 11:7 Pausenstand ab.

Nach dem Wechsel erlaubte man den Gästen aber dennoch, dass sie mehrmals bis auf einen Treffer aufschließen konnten. Zum Glück behielt der TVC aber stets die Nerven um in Front zu bleiben. Vor allem Sandra Huzenlaub und Svenja Müller war es zu verdanken, dass das Spiel knapp mit 20:19 gewonnen werden konnte.

Für Calmbach spielten im Tor Bettina Bott und Michaela Girrbach; Kathleen Lohmeyer, Svenja Müller (6/1), Kim Henning (1), Sanja Zalac (2/1), Eliza Wachowiak, Didem Dogan, Romy Kißig, Jennifer Popatenko (2), Nicole Majchrzyk, Sabrina Palmer (1) und Sandra Huzenlaub (8).                                                                                                                 

Bei den Sonntagsspielen setzte es leider zwei Niederlagen für den TV Calmbach. Die gemischte D-Jugend verlor beim Tabellenführer mit 17:26 (Halbzeit 9:12). Dabei zeigte die Mannschaft aber durchaus Moral und vor allem Potenzial, denn bei vielen anderen Spielen hatte Gastgeber SG Pforzheim/Eutingen höhere Siege eingefahren. Auch die Tatsache, dass Calmbach nur einen Auswechselspieler hatte, gegenüber einer vollen Bank der SG, macht die Leistung der Enztäler umso wertvoller.

Es spielten Fabian Haag, Marlin Sonnenberg (2), Dominik Schindel (6), Niklas Ottmüller, Fabian Diesberger (8), Josip Simic, Timmy Flaig (1) und Luis Gerzen.

Die männl. A-Jugend kassierte beim SV Langensteinbach eine 29:44 (Halbzeit 16:20) Niederlage und konnte nur in der ersten Spielhälfte einigermaßen mithalten. Letztendlich nützten auch die 17 (!) Treffer von Philipp Aschenbrenner nichts um den Gastgeber ins Straucheln zu bringen. Calmbachs weitere Treffer erzielten Moritz Schulze (6), Sören Wiegmann (3), Ricky Agsten (2) und Matthias Beck (1).

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok