Spelberichte Tischtennis Wochenende 26.03+02.04.2022

TVC muss weiter zittern 

Die erste Tischtennis Mannschaft des TV Calmbach muss nach der bitteren 7:9-Niederlage beim SB Böblingen weiter um den direkten Klassenverbleib in der Verbandsliga bangen.

Wie schon vor Wochenfrist beim 8:8 gegen die SG Aulendorf fehlte nur eine Winzigkeit, um vorzeitig den Ligaverbleib feiern zu dürfen. Gegen den SV Böblingen schafften die Enztäler durch den Gewinn der beiden Doppelsiege von Christian Metzler/Armin Bacher und Daniel Metzler/Bernd Schmid eine 2:1-Führung. Im Spitzenpaarkreuz fehlte den Metzler-Brüdern das notwendige Quäntchen Glück. Sowohl Daniel gegen Gordon Vogt, als auch Christian gegen Tim Kimmerle, zogen jeweils im Entscheidungssatz mit 7:11 den Kürzeren. Mit starken Leistungen in der Mitte schmetterten Armin Bacher und Craig Gascoyne ihre Farben mit 4:3 nach vorne. Der ehemalige Altburger Spitzenspieler Bacher zwang Jan Thomas Kronich in fünf Abschnitten in die Knie. Spielertrainer Gascoyne hatte beim 8:11,11:4,11:6 und 19:17 gegen Pascal Timke das bessere Ende für sich. Nach der Drei-Satz-Niederlage von Bernd Schmid gegen Florian Lukas, sorgte der beherzt agierende Michael Baumgärtner nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Maximilian von Löwe mit seinem 3:2-Erfolg für das 5:4 zur Halbzeit. Im Spitzeneinzel brachte Daniel Metzler eine 2:0-Satzführung gegen Tim Kimmerle nicht ins Ziel und beugte sich mit 13:11,11:7,12:14,9:11 und 8:11. Teamkapitän Christian Metzler stand gegen den Defensiv Spezialisten Gordon Vogt bei einem 10:4- Vorsprung in Durchgang vier dicht vor dem Entscheidungssatz, gab das Match aber mit 8:11,11:7,8:11 und 11:13 aus der Hand. Der glänzend aufgelegte Craig Gascoyne sorgte mit seinem starken 11:9-Triumph im letzten Abschnitt gegen Jan Thomas Kronich wieder für hellere Stimmungsmomente im TVC-Lager. Doch die gastgebenden Böblinger setzten nun zum Endspurt an. Zunächst siegte Pascal Timke mit 3:2 gegen Armin Bacher und dann schraubte Florian Lukas mit einem eindrucksvollen Drei-Satz-Erfolg über Michael Baumgärtner auf 8:6 den SVB. Bernd Schmid verkürzte für die Calmbacher mit einem sicheren 11:5,11:7 und 11:9-Erfolg über Maximilian von Löwe auf 7:8. Im hochklassigen und hochdramatischen Entscheidungsdoppel schlug das Pendel endgültig in Richtung Böblingen aus. Zwar legte das TVC Duo Daniel Metzler/Bernd Schmid ihr großes Kämpferherz in die Waagschale, doch am Ende reichte es gegen das Böblinger Gespann Tim Kimmerle/Florian Lukas nicht ganz. Durch das 9:11,7:11,12:10 und 11:13 stehen die Calmbacher nach knapp fünf Stunden Spielzeit mit leeren Händen da und hoffen in der letzten Partie in heimischen Gefilden gegen den SSV Reutlingen auf einen Pluspunkt.

VfL Stammheim I- TV Calmbach IV 9:3
Gegen einen in starker Aufstellung angetretenen VfL Stammheim hatte die vierte TVC Vertretung in der Bezirksklasse bei der 3:9-Niederlage keine Chance. Für einen Paukenschlag sorgte in den Einzeln der TVC Spitzenspieler Michael Seyfried, der den ehemaligen Calmbacher Verbandsklassencrack Alexander Bihr mit 12:10,12:10,5:11 und 12:10 niederrang. Hans Martin und die Kombination Michael Seyfried/ Dirk Baumann sorgten für die weiteren TVC Glanzlichter. Damit steht den Calmbachern wohl ein Relegationsspiel um den Klassenerhalt gegen den TSV Hirsau bevor. 

                                  DSC6724 Large       Michael Seyfried

TTG Unterreichenbach/Dennjächt III - TV Calmbach V 3:9
In der Kreisliga C feierte die Fünfte TVC Equipe einen unerwarteten 9:3-Erfolg bei der TTG Unterreichenbach/Dennjächt III und stehen vor der letzten Partie bei 4:6-Zählern. Im Nagoldtal zeigten die TVC'ler auf den ersten vier Positionen mit Hans Martin, Michael Lohr, Frank Bott und Daniel Müller ihre Klasse.

Jugend II - VfL Nagold 7:3
Das zweite TVC-Jugendquartett landete in der Bezirksklasse einen 7:3-Heimerfolg über den Nachwuchs des VfL Nagold und plaziert sich damit im Tabellenmittelfeld. Daniel Kurtaj und Jan Bertsch durften beide je zwei Einzelsiege bejubeln. Bastian Valter und die beiden Doppel Luis Baumann/ Jan Bertsch und Bastian Valter/ Daniel Kurtaj trugen sich alle je einmal in die Siegerliste ein. 

VORSCHAU:

Letzte Chance für TVC 
Im allerletzten Saisonspiel hat die erste Mannschaft des TVC in heimischen Gefilden noch die Chance den Klassenerhalt in der Verbandsliga in trockene Tücher zu legen. Ein Unentschieden gegen den ambitionierten SSV Reutlingen würde aus TVC Sicht genügen, um der Relegation aus dem Weg zu gehen. Sollte es mit dem Punktgewinn gegen die Achalmstädter nicht klappen, dann müsste der Platz in der Verbandsliga Süd gegen den SVW Weingarten und den TTV Gärtringen verteidigt werden. 
Spielbeginn am kommenden Sonntag 10.04.2022 ist um 12 Uhr in der alten Calmbacher Turnhalle. 
-C.K.- 

Termine

21Juli
Tischtennis
Saisonabschlussfeier 17:00 Uhr
Alte Turnhalle
25Juli
Tischtennis
Abteilungsversammlung 19:00 bis 21:00 Uhr
Alte Turnhalle

Logo des TV Calmbach

Unsere Abteilungen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.